Home       Über uns        Termine        Projekte        Themen        Special        Presse        Links        Impressum        Intern

 
Artenporträts
Hausrotschwanz
Steinkauz
 
Gartentipps
Gartenteiche
Regentonnen
Bienenfreundlicher Garten


Bewässerung im Garten - Regentonnen sicher machen

Regentonnen sind zum Einsparen von kostbarem Trinkwasser und der Kosten dafür sinnvoll. Das auf den Dachflächen anfallende Regenwasser kann gespeichert und für Trockenperioden als Gießwasser verwendet werden. Aber Vorsicht: Unverschlossene Regentonnen stellen eine große Gefahr insbesondere für Kinder, aber z.B. auch für Tiere wie den Steinkauz dar und müssen unbedingt gegen die Gefahr des Ertrinkens mit Hilfe von festverschließbaren Deckeln gesichert werden. Außerdem stellen offene Regentonnen eine Brutstätte für Mückenlarven dar, die Ihnen dann später nachts im Hause den Schlaf rauben. Deshalb beachten Sie bitte die oberste Regel für Regentonnen im Garten: Regentonnen nur mit verschlossenem, für Kinder nicht zu öffnendem Deckel einsetzen!

Für den Rest an Gießwasser, den Sie in längeren Trockenperioden nicht mit dem Wasser der Regentonne bestreiten können, empfehlen wir Ihnen übrigens die Installation eines separaten Wasserzählers für den Außenwasserhahn. Damit können Sie zumindest für Ihre Abwasserberechnung das Wasser abziehen, was Sie über den Außenwasserhahn im Garten verbraucht haben.

Autor: Ralf Hoopmann (NABU Wunstorf)

(C) NABU-Gruppe Wunstorf 2010